Ahnensuche in Böhmen – vom Esszimmertisch aus

Der virtuelle Besuch in Tschechischen Archiven

Ahnenforschung oder Ahnensuche zu  betreiben, dass hieß früher grundsätzlich, lange Wege in Archive zurücklegen, gerade für die Ahnenforschung in Böhmen.  Zuhause konnte man nur so lange recherchieren, wie die Unterlagen der Großeltern und anderer Verwandter reichten.  Lernen Sie In diesem Beitrag die Internetseiten kennen, auf denen jeder ganz einfach in den Kirchenbüchren nach seinen Vorfahren suchen kann…

Ahnensuche vom Esszimmertisch aus

PC – Ansicht des Archives Trebon

In den letzten Jahren jedoch tut sich hier einiges: Viele Archive beginnen, ihre Bestände nicht nur zu digitallieren, sonderen auch im Internet zur Verfügung zu stellen. Vorreiter waren hier wie immer die Mormonen, die unter https://familysearch.org/search/image/index#uri=https://familysearch.org/records/collection/1804263/waypoints einige Kirchenbücher aus ganz Europa zur durchsicht kostenlos anbieten.

Doch auch die verschiedenen tschechischen, staatlichen Archive bieten Teile ihrer Bestände online an. Dabei greifen diese auf verschiedenen Systeme zurück. Beispiel sollen hier dafür die Archive sein, in denen ich für meine Ahnensuche forsche:

Südböhmen

Das für Südböhmen zuständige Archiv in Trebon bietet einer Seite Kirchenbücher und andere Unterlagen aus der Region an. Dort kann man nach einer kostenlosen Registrierung nicht nur die eiznelnen Originalseiten ansehen, sonderen sich auch Lesezeichen setzen und einzelne Seiten als Jpg oder pdf auf deim eigenen PC speichern. Die Seite ist auch in deutscher Sprache zu finden. https://digi.ceskearchivy.cz/DA?lang=de&

 

Östböhmem

Auf der Seite des Ostböhmischen Archivs in Zamrsk (Bei Hradec Kralové) muss man sich nach einer Information in deutscher Sprache durch eine PDF in tschechischer Sprache suchen. In dieser PDF sind alle Matriken aufgelistet. Für einige findet sich in der PDF ein Link zum Download eines kompletten, gezippten Kirchenbuches.

Die aktuelle PDF: http://vychodoceskearchivy.cz/zamrsk/sbirka-matrik-vychodoceskeho-kraje-1587-1949/

 

Westböhmen

Das staatliche Archiv in Plzen (Pilsen) – zuständig für Westböhmen – bietet auf einer komplett zweisprachig verfügbaren Seite Einblick in die alten Matriken. Leider wir hier kein Download zur Sicherung der Quellenstelle angeboten: http://www.portafontium.de/searching

In allen Archiven sollen nach und nach die Bestände digitaliert werden. Es lohn sich also, auf den verschiedenen Seiten immer wieder nachzusehen, ob die für die eigene Ahnensuche wichtigen Bücher online verfügbar sind.

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.