Ahnenforschung in Baden und der Kurpfalz

Die eigene Ahnenforschung beginnt ja meist am Wohn- oder Geburtsort und hat man Glück, dann kann man schon dort die eigenen Vorfahren über mehrere Generationen zurückverfolgen. So begann auch meine Ahnenforschung in Baden und der Kurpfalz – an meinem Wohnort Walldorf / Baden.

Ausgangspunkt meiner Suche nach den Vorfahren meines Großvaters Karl Antritter ist die Stadt Walldorf in Baden-Württemberg. Sie liegt am gleichnamigen Autobahnkreuz von A5 und A6 im Rhein-Neckar-Kreis, etwa 15 km von Heidelberg entfernt. Bekannt ist die Stadt heute vor allem durch den Hauptsitz der Softwarefirma SAP und der durch die ebenfalls ansässigen Heidelberger Druckmaschinen. Dort habe ich selbst bis zu meinem 16. Lebensjahr gelebt und habe auch heute noch Verwandte dort.

Aus der Nachbarstadt Wiesloch stammt die Familie seiner Mutter Susanna Klary nur wenige Generationen zurück. So dehnt sich meien Foschung auch auf diese Stadt aus. Allerdings sind dort die meisten Kirchenbücher ab dem Jahr 1920 rückwärts bereits in einem Ortsfamilienbuch bearbeitet: 250 Jahre Familien in Wiesloch und Altwiesloch
Ortsfamilienbuch von 1670 bis 1920.
So musste ich dort nie vor Ort selbst suchen.

Aus dem badischen Sulzfeld (Landkreis Karlsruhe) stammt die Familie Antritter ab meinem Urgroßvater Ernst Antritter zurück. Auch dort sind Geburten, Hochzeiten und Todesfälle in einem Ortsfamiliebuch erfasst: Ortsfamilienbuch Sulzfeld 1638-1957. Deshalb sind auch hier meine Daten aus diesem Buch übernommen. Bekannt ist Sulzfeld wohl durch seine (inzwischen aufgegebenen) Steinbrüche mit gelbem Sandstein. Dieser wurde in die ganze Umgebung verkauft und u.a. auch in Walldorf für den Bau oder die Renovierung von Gebäuden (z.b. evangelische Kirche in Walldorf ) verwendet.